WAZ: Gabriele Krefting, MiS-Mitglied der Zukunftskommission, erklärt Sprockhövel Quartiersentwickelung (unter Pressestimmen)

MiS stellt bürgernahes Informationskonzept vor (unter Info-Material)

WfS aus den Ausschüssen entfernt ​(unter MiS/Pirat im Rat)

Bolzplatz-Rohbauunternehmer insolvent (unter MiS/Pirat im Rat)

Das Ende der WfS in den Ausschüssen (unter MiS/Pirat im Rat)

Von Grundsteuer zur Sozialwohnung (unter MiS/Pirat im Rat)

MiS/Piraten erheben Klage auf Umbesetzung der Ausschüsse beim VG (unter MiS/Pirat im Rat)

Kein Interesse an Bürgerbeteiligung?(unter MiS/Pirat imRat)

Haushaltssperre bereits nach 1 1/2 Monaten! (Unter Info-Material)

MiS/Piraten legen Zukunftskommission  Arbeitspapier zur demographischen Entwicklung vor (PDF unter Info-Material)

Teilerfolg der MiS/Piraten (unter MiS/Pirat im Rat)

Verlässt die WfS die "Winkelmann-Koalition" ? (unter MiS/Pirat im Rat)

Kämmerer legt Haushalt ohne Steuererhöhung vor (unter MiS/Pirat im Rat)

Freie Wählergemeinschaft "Miteinander in Sprockhövel" gegründet (unter Pirat im Rat)

Fraktion "Miteinander in Sprockhövel" (unter Pirat im Rat)

Der Niedergang der WfS  (unter Statements der Seitenbetreiber)

"money for nothing" (unter PIrat im Rat)

Einen Tag nach dem Bürgerentscheid: Container Baupläne für Hasslinghausen veröffentlicht (Unter Piraten Sprockhövel)

BÜRGERENTSCHEID AM 05.06.2016 (Kommentar unter Piraten Sprockhövel)

Zustand des Flüchtlingsunterkünfte-Pseudo-Konzepts (Unter Piraten Sprockhövel)

FDP nimmt Zustimmung zum Haushalt zurück (unter Pirat im Rat)

Und alles am Rat vorbei! (Unter Piraten Sprockhövel)

Quartalsbilanz 1/2016 (unter Pirat im Rat)

Bürgerinitiative drittstärkste politische Kraft! Auch bei der nächsten Kommunalwahl? (Unter Info-Material)

Bürgerbegehren bestens unterwegs! (unter Statements der Seitenbetreiber)

Unsäglich: BM und Verwaltung warnt vor den eigenen Bürgern:

BM Winkelmann droht der Bevölkerung mit Schließung aller öffentlichen Gebäude, wenn das Bürgerbegehren Erfolg hat !(WDR: Hier und Heute unter Info-Material) flash-player erforderlich! (Kommentar unter: Statements der Seitenbetreiber)

Gedanken zur potentiellen Übernahmne des Sprockhöveler Kanalnetzes durch den Ruhrverband (unter: Statements der Seitenbetreiber)

E+Y fördert erstaunliche Zustände bei der ZGS zu Tage! (unter Info-Material)

Ratssitzung: Bürgerbeteiligung wird von BM und Rat nicht gewünscht! (unter Pirat im Rat)

07.12.2015 Info-Veranstaltung Hasslinghausen im Advent: lobet die Herren und Damen  (unter Pirat im Rat)

26.11.15 Ratssitzung (unter Pirat im Rat)

"Die Tribute von Panem" Hungerspiele in Sprockhövel (unter: Statements der Seitenbetreiber)

Landesregierung für neuen Wohnungsbau (link unter Pressestimmen)

12.11.2015, HFA-Sitzung, keine Macht den Bürgern! (unter Pirat im Rat)

10 Punkte Plan zur Erarbeitung eines Gesamtkonzepts zur Flüchtlingunterbringung (unter Pirat im Rat)

FDP feiert ihren Pyrrhus-Sieg! (unter Piraten Sprockhövel)

Text der Pressemitteilung zum Bürgerbegehren (unter Info-Material, WAZ-Link unter Pressestimmen)

Bürgerbegehren und -entscheid zur Unterbringung von Flüchtlingen in Sprockhövel! (unter Pirat im Rat)

„Bolzplatz-Alternative“ nur Opium fürs Volk? (unter Pirat im Rat)

24.09.2015 Die Ratssitzung, bei der BM Winkelmann seine Unschuld verliert! (unter Pirat im Rat)

Bolz-/Spielplatz Osterhöfgen soll für Haus für Asylsuchende weichen (unter Pirat im Rat)

WAZ Artkel zur L70n (unter Statemens der Seitenbetreiber)

Flugblatt zum Trassenfest (unter Info-Matirial)

WZ-Artikel (Link unter Pressestimmen)in e-mail-Antwort an die Redaktion

Sowohl Bregrenzung der LKW-Größe/Tonnage, als auch Tempo 30 auf Haupt- und Mittelstraße möglich! (unter Piraten Spr.)

Mit "Google" suchen ohne private Datenübermittlung (unter Info-Material)

Sprockhövel erneute Haushaltssperre! (unter Pirat im Rat)

Wie viel Rat, Ausschüsse und Beiräte braucht die Stadt? (unter Statements der Seitenbetreiber)

Klage wurde leider abgewiesen! (incl. WAZ-Link unter Statements der Seitenbetreiber)

SPD bittet zur Diskussion über Kommunalfinanzen (unter Statements der Seitenbetreiber)

Prof. Janbernd Oebbecke,am 23.04.15 beim Stadt-Rat. Jurist ist eben kein Witschaftswissenschaftler! (unter Pirat im Rat)

Teilfinanzierung von Sprockhövel über Spenden? (unter Pirat im Rat)

SPD kündigt den „politikfrei Konsens“ mit den anderen Sprockhöveler Parteien bei Stadt-Festen auf (unter Statements der Seitenbetreiber)

Freifunk Sprockhövel wächst auf über 100 Router! Übersichtskarte unter Info-Material

Mögliche temporäre Nutzung der „Schule Nord“ zur Unterbringung von Flüchtlingen (unter Pirat im Rat)

Was kostet die Nutzungsänderung der Schule Nord? 100.000 € (unter Pirat im Rat)

LKW-Verkehr entdeckt Nieder-Sprockhövel (unter Statements der Seitenbetreiber)

Bürger wollen "Naherholungs-Bahntrasse" statt Straße (Link unter Info-Material) Kommentar unter Pirat im Rat

Ratssitzung Asyl am 17.02.15 (unter Pirat im Rat)

Neue Schuldenanstieg für 2014 nach letzten Berechnungen auf 4,3 Mio €. Weiter so?

Keine endgültige gerichtliche Entscheidung über L70n in 2015! (unter Statements der Seitenbetreiber)

Sprockhövel goes Freifunk! Erstes freies W-Lan in Sprockhövel (unter Piraten Sprockhövel)

Sind wir jetzt nicht alle ein bisschen Piraten? Das Umdenken der "Alt-Parteien" im Rat. (unter Pirat im Rat)

Haushalt schon vor Genehmigung durch RP Makulatur (unter Piraten Sprockhövel)

Wer ist Schuld an der Misere des Verkehrs auf der Hauptstraße in Niedersprockhövel? Herr Schulz von der  WIS meint: u.a. Martin Debold! Leider schlecht informiert (unter Pirat im Rat)

NSA Ausspähmöglichkeiten und wo sie sich schwertut (unter Piraten Sprockhövel)

3,5 -3,8 Millionen € Fehlbetrag in 2014 (unter Pirat im Rat)

Haupt- und Finanzausschuss 11.12.14. Heftige Diskussion um "Peanuts" (unter Pirat im Rat)

Doppelbesteuerung von Unternehmen bei gleichzeitger Erehöhung von Grund- und Gewerbesteuer (WAZ-Link unter Info-Material)

NRW-Kommunen erhalten von den eigenen Sparkassen keine Kassenkredite mehr, nur noch von der NRW-Bank (WAZ-Link unter Info-Material)

Wertverlust für Haus und Grund. Folgen der Aufstellung eines Bebauungsplans für das Gebiet Tackenberg/Hilgenstock in Verbindung mit der L70n (unter Pirat im Rat)

Ratssitzung zu Kommunalen Steuererhöhungen (unter Pirat im Rat)

Infoabend zur Finanzsituation am 11.11.14 (unter Pirat im Rat)

Srockhöveler Haushalt, Fass ohne Boden!? Fehlbetrag nunmehr 3,1 Millionen € (unter Pirat im Rat)

Weitere frei werdende Mittel durch Hausherr Bebauung (unter Pirat im Rat)

SPD, FDP und CDU blockieren einträchtig 3/4 Millionen € im Haushalt  für die nicht kommende L70n, wollen aber Steuern für alle Bürger erhöhen. (unter Pirat im Rat)

Bürgermeister lädt zum Bürgerinformationsabend zur Finanzsituation in Sprockhövel und im Lande (unter Pirat im Rat)

Steuererhöhung in Sprockhövel! (unterPirat im Rat )

Vorbild für Sprockhövel? Bürgergemeinschaft Herzkamp (unter Pirat im Rat)

WIDERSPRUCH und EINWILLIGUNG zur Weitergabe von Daten durch Behörden nach dem Meldegesetz NRW (unter Piraten Sprockhövel)

Stadtentwickelungs-Ausschuss beschließt Bebauungsplan Tackenberg/Hilgenstock (unter Pirat im Rat)

Schummerung-Bild:  Gewerbegebiet Tackenberg/Hilgenstock aufgrung von Bergbauschäden nicht bebaubar? (unter Pirat im Rat)

WAZ Redakteur Bein verdreht wieder die Tatsachen! (unter Pressestimmen)

Sprockhöveler Schuldenberg wird größer und größer. (unter Pirat im Rat)

WAZ Leserbrief von Dr. Dammmüller + Antwort (unter Statements der Seitenbetreiber

Neues Wohngebiet auf ehemaligem Hausherr-Gelände? (unter Kommunalpolitik aktuell)

WAZ-Artikel (unter Pressestimmen)

Offener Brief an Stadtrat und Fraktionen (unter Pirat im Rat)

Keine Straßenneubauprojekte aufgrund Haushaltssperren im NRW! (unter Pirat im Rat + link unter Info-Material)

Gesprächs- Angebot und -Gesuch an die Fraktionen, die an der Durchgangsstraße L70n festhalten. (unter Statements der Seitenbetreiber)

Danke für die 2,8% und die 5,1% in meinem Wahlkreis. Ich werden auf dieser Seite zeigen, was Piraten unter Transparenz verstehen. (M. Debold)

Alternative zur Beschleunigung des Internets in ländlichen Gebieten, z.B. in Herzkamp oder Schee (unter Info-Material)

Vortrag am So. 04.05.2014 zum Thema: "Aktive und passive Sicherheit im Datenverkehr von Behörde und privat, Einsatz von Veschlüsselungstechnik“ (unter Piraten Sprockhövel)

Stadt Sprockhövel verliert Prozess gegen Debold (unter Statements der Seitenbetreiber)

Schnellschüsse der Stadt? Schnelles Rückumwandeln von Wohn- in Gewerbegebiet - Bittbrief an NRW Ministerpräsidentin! (Links unter Pressestimmen)

Jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack: Es geht der Stadt gar nicht um die Entlastung der Hauptstraße!

In einer Nacht- und Nebelaktion wurde das Wohngebiet Hilgenstock/Tackengerg wieder in ein Gewerbegebiet umgerubelt, um zwei Wochen später als Grund für den Bau der L70n in einem Bittbrief an die NRW- Ministerpräsidentin als Argument für die Straße zu fungieren. Damit wird wieder eine neue Situation geschaffen.

Durch ein Gewerbegebiet Hilgenstock/Teckenberg steigt natürlich der LKW-Verkehr in Niedersprockhövel um ein vielfaches an. Wurde bis heute mit einer "Entlastung" argumentiert, haben wir es mit einer "Belastung" der Bürger mit LKW-Verkehr in unserem Wohn-Dorf Niedersprockhövel zu tun! Hinzu kommt, dass durch den Bau der L70n eine mautfrei Parallel-Strecke zur A 43 zwischen Witten und Wuppertal entstünde, über die Bochumer Str. bis nach Herzkamp, die z. Zt. nur durch das Nadelöhr "Hauptstraße" verhindert wird.

Direkt betroffen wären dann noch: Hasslinghauser Straße, Mühlenstraße, Börgers Bruch (von 2 Seiten), Wuppertaler Straße, Am Eicken, Am Westen, Homberstraße, Schulstaße, Bahnhofstraße usw. mehr als 1/3 von Nidersprockhövel!

Bewusst wird der Bürger wieder von seinen Lokalpolitikern über die Konsequenzen nicht aufgeklärt. Wurde bis jetzt nur mit unrichtigen Verkehrszahlen operiert, wird nun wieder eine neue Situation geschaffen, die eine erhebliche Mehrbelastung für die Wohngebiete bedeutet.

Auch wenn die Positionierung dieses Gewerbegebietes unserem Konzept (Info-Material) schon näher kommt und man nun von 12000 Verkehrsbewegungen spricht und nicht mehr von 13000 (auch hier nähert man sich unseren Zahlen langsam an), ist die Vekehrsanbindung so völlig kontraproduktiv für Niedersprockhövel.

Grundsätzlich sollte man, nach unserer Auffassung, Gewerbegebiete dahin bauen, wo die verkehrstechnische Anbindung schon vorhanden ist (z.B. B51) und den Vehkehr aus dem Ort herausführen und nicht hinein.

Wie wir immer vermuteten, spielt die Stadt wieder nicht mit offenen Karten und so steigt die Belastung von Lärm, Feinstaub und Abgasen.

Ob diese Situation in der Planungsphase so untersucht worden ist und der Verkehrssituation bei der Planung der L70n entspricht, z.B. den Lärmimmisions- und Feinstaubbelastungssimulationen und Berechnungen, ist zweifelhaft. Die Planungsunterlagen sind ggf. so nicht aktuell und müssten demnach erneuert werden. Wir werden dies überprüfen lassen.

Es wird ein Gewerbegebiet geschaffen, um eine Straße zu rechtfertigen!

Wann werden sich die Niedersprockhöveler gegen den Unsinn aus Hasslinghausen wehren? Sie machen unser Dorf kaputt!

Spätestens bei der Kommunalwahl 2014! Wählen 2/3 der von der L70n betroffenen Bürger anders, haben wir einen anderen Stadtrat. Alternativen sind wählbar!

Stadt wandelt Gebiet Tackenberg/Hilgenstock (neben Hausherr) wieder von Wohn- in Gewerbegebiet um. Irgendwie muss man doch auf die behaupteten LKW -Zahlen für die sog. Umgehungsstrasse kommen.

Börgesbruch, Homberstraße, Wuppertaler Str.,Am Westen, freut Euch auf Lärm und LKW-Abgase!

Ein Teilerfolg: Land NRW stuft L70n aufgrund unserer Klage zurück!

Statistik gibt uns recht! (unter Info-Mat.: Link, Infrastruktur zieht Senioren an) Bei dem Geschäftraum-Leerstand an Haupt- und Mittelstraße immer noch viel zu wenig Zuzug.

Auch wenn es nur Laien erdacht haben, sollte sich die Stadt evtl. doch mal mit unseren Vorschlägen zur Stadtentwickelung befassen. (Info-Mat.)

Kosten der Groß-Brückensanierung in NRW steigen um 700.000.000,-€ auf 4.200.000.000,- € (4,2 Mrd)

Ab 2014 zahlt Sprockhövel 1,7 Mio. € jährlich in den Kommunal-Soli = 1,7 Mio. € neue, zusätzliche Schulden pro Jahr!

Kämmerer Kaschels Konsolidierungsversuche sind Makulatur, ebenso die Versuche in NRW. (Info-Material: Schulden machen leicht gemacht)

Vorgeschmack auf die Laster im Dorf: LKW in der Hölterstraße (unter Info-Material)

Der Ortsverein der Partei "Bündnis90/DieGrünen" spendet dreistelligen Betrag zur Finanzierung unserer Klage. Vielen Dank! (Zur Nachahmung empfohlen)

Klageschrift wurde dem Verwaltungsgericht in Arnsberg am 04.03.13 zugestellt

Klageerhebung gegen die L70N wird durch Münsteraner Fachanwaltskanzlei durchgeführt

Die Bürgerinitiative wird bei der Klage gegen die L70n durch eine namhafte Münsteraner Fachanwaltskanzlei vertreten. Dies ist das Ergebnis der heutigen Sitzung der Klagewilligen in der Kanzlei von RA Ruthenbeck.

Diese Klage wird privat durch unsere Unterstützer finanziert. Alle diejenigen, die noch nicht zu unseren Unterstützern zählen, uns aber in unserem Tun helfen wollen, können sich gern mit einer finanziellen Spende an uns wenden, Spendenquittungen sind natürlich nicht möglich.

Unser Vorschlag für Nieder-Sprockhövel unter Info-Material: Stadtentwicklung.pdf

JEDE EINZELNE ONLINE-PETITION LÖST BEIM LAND NRW EINEN VORGANG AUS!!!! GEHT IHNEN AUF DIE NERVEN!!! EIN KLICK!!!

 http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.3/Petitionen/online-petition.jsp

 

Immer wieder machen Gäste der Seite Vorschläge zu Aktionen an die Stadt Sprockhövel gerichtet. Noch einmal zur Klarstelleung:

 

Nur das Land NRW ist genehmigende und ausführende Behörde für den Bau der L70n!

  

Daher geht alles an die Stadt gerichtete an die falsche Adresse und daher der Verweis auf den Landtagsabgeordneten und den Petitionsausschuß unter "Die Dorfzerschneidung"

 

Es schadet aber nicht, dem von jedem persönlich gewählten Stadt- und Landrat  auf die Nerven zu gehen!

Jede Partei hat auf ihrer homepage die entsprechenden e-mail-Adressen!

2012: NRW mit 3.56 Mrd Neuschulden! 16 Bundesländer schreiben schwarze Zahlen, NRW macht Minus-Rekorde! Unter Info-Material: http://www.bundesfinanzministerium.de.......

Endlich können die Bürger sich selbst ein Bild von der Verschuldung ihrer Gemeinden machen (unter Infomaterial)

Schuldenpolitik in NRW erreicht 2013 neue, höchste Dimensionen: 3,6 Mrd. € + mind. 1 Mrd. zu Abwickelung der West-LB = 4,6 Mrd. € zusätzliche Schulden!

NRW Regierung läd Kommunen zu ehöhtem Schuldenmachen ein! (unter Info-Material)

Erwiderung des Gästebucheintrags von J.Bauer unter "Statements der Seitenbetreiber"

Schüler sammeln bis jetzt schon über 600 Unterschriften am Radweg gegen die L70n!

Jahres- und Monatsergebnisse der Dauerzählstellen der Landesregierung belegen sinkende Verkehrszahlen auf Landes- und Bundesstraßen

Facebook-Aktion von Schülern gegen die L70n! Schüler behaupten, Bürgermeister Dr. Walterscheid habe Ihnen im Gespräch gesagt, ihm sei es egal, ob die Straße kommt oder nicht.

6,5 Meter hohe Stahlbetonmauer muß Wald in Höhe der Querung Radweg -Straße abstützen!

Hombergstraße: Koch will keine Anbindung an L70n!

Für die Anwohner der Hombergstraße:

 

Viele Anwohner der Hombergstraße versprechen sich eine Entlastung ihrer sehr schlechten Verkehrssituation. Hier nochmal im Klartext:

 

Die Verbindung  Umgehungsstraße - Hombergstraße soll in Höhe der WKT erfolgen, was die WKT bereits abgelehnt hat, beträfe also nur die letzten 100 Meter bis zur Wuppertalerstr., bringt also für die Anwohner des hinteren Teils garnichts. Im Gegenteil werden sie von der zweiten Seite mit Verkehrslärm und Abgasen in die Zange genommen und da die Stadt für die Instandsetzung der eigenen Straße kein Geld hat, wird sich auch zukünftig an der Situation nichts ändern. Darüberhinaus müßten die Schulkinder aus dem "Westen" die L70n queren, aber ein Fußgängerüberweg wird nicht gebaut (bis zum ersten Unfalltoten!).

Gutachten bestätigt Überflüssigkeit der Umgehungsstraße!

Ein Gutachten der von uns bereits unter Info-Material eingestellten Verkehrentwickelungsprognose (L-70-Verkehrszahlen) durch den freiberuflicher Verkehrsplaner Dr.-Ing. Jürgen Brunsing belegt eindrucksvoll, dass die Ortsumgehung L70n völlig überflüssig ist und ihren Zweck deutlich verfehlt. 

Das Gutachten bestätigt, dass

1. Das Hauptverkehrsaufkommen durch den örtlichen Zielvekehr (einkaufendede Bürger etc.) bedingt ist.

2. Das Verkehrsaufkommen auf der Hauptstraße nur 9444 Kfz. beträgt, also die von der Stadt  behaupteten 13000 Kfz unwahr sind, hier wird der Bürger bewußt belogen.

3. Güter- und Schwerverkehr nur 5% des Verkehrsaufkommens ausmachen und sehr gut durch den momentanen Straßenverlauf auch in Zukunft zu verkraften ist.

4. Das Zahlenmaterials als absolut nicht ausreichend und fehlerhaft zu bezeichnen ist und als   Entscheidungsgrunglage für ein solches Projekt unzureichend ist und viele weitere weitere Details.

 

Gutachten unter Info-Material: 11-12 Datenanalyse Sprockhövel.pdf

Pro Europa-gegen rechten Populismus

http://pulseofeurope.eu

Besucher erwünscht:

Öffentliche Rats- und Ausschuss-Sitzungen auch zum THema Flüchtlinge:

https://sprockhoevel.more-rubin1.de/

Deutsche LBE-Version link unter Info-Material: Android smartphones sicher machen mit LBE